Aufmerksamkeiten für Senioren und ein Maibaum

Auch wenn wie im letzten Jahr keine Maifeier möglich war, wurde wie gewohnt durch die Dorfgemeinschaft ein Maibaum am Dorfplatz aufgestellt. Zuvor hatten alle FiersbacherInnen die Möglichkeit, die Krone mit bunten Bändern zu schmücken. Der Maibaum steht zumindest für ein wenig „Normalität“ in diesen besonderen Zeiten an unserem Dorfplatz.

Da auch in diesem Jahr durch die Ortsgemeinde kein Seniorenkaffee ausgerichtet werden darf, hat sich der Ortsgemeinderat dazu entschlossen, den Senioren in anderer Form eine kleine Aufmerksamkeit zukommen zu lassen. So wurde der Tag der Arbeit von den Mitgliedern des Ortsgemeinderates und vom Ortsbürgermeister dazu genutzt, kleine Präsente an die Senioren persönlich zu überreichen.

Wir hoffen, dass wir mit dem Aufstellen des Maibaums und den Präsenten ein wenig Freude bereiten konnten.

Euer/Ihr

Carsten Pauly

Ortsbürgermeister

 

Sitzung Ortsgemeinderat am 17.05.2021

Am Montag, dem 17. Mai 2021 findet im Schützenhaus Maulsbach die nächste Sitzung des Ortsgemeinderates statt.

Beginn des nichtöffentlichen Teils der Sitzung ist 19:00 Uhr.

Beginn des öffentlichen Teils der Sitzung ist um 20:00 Uhr.

Weitere Informationen, z.B. zur Tagesordnung, können der Bekanntmachung entnommen werden

Bekanntmachung Sitzung OGR 17.05.21

Osterüberraschung in Fiersbach

Am Morgen des 2. April 2021 also am Karfreitag, hoppelte der Osterhase, mit seinen Helfern durch die Ortsgemeinde und verteilte seine Gaben an die Kinder und Jugendlichen in Fiersbach.

Nadja Steffen als „Osterhäsin“ und Heidi Kählitz hatten liebevoll kleine Präsenttüten gebastelt und diese mit allerlei Osterleckereien bzw. kleinen Überraschungen befüllt.

Damit konnte die Ortsgemeinde zumindest eine kleine Aufmerksamkeit in diesen besonderen Zeiten an die junge Generation verteilen. Eine gelungene Aktion! Danke an die beiden Initiatorinnen!!

Absage Bürgerversammlung „Dorfcheck“ am 08.04.2021

Zunächst möchten wir uns herzlich für Ihr/Euer Engagement beim Ausfüllen der Umläufer zum Dorcheck bedanken.

Leider müssen wir die für den 08.04.2021 geplante Einwohnerversammlung auf Grund der Pandemielage auf einen späteren Termin verschieben.

Die Auswertung/Bewertung der eingegangen Vorschläge Bedarf einer maximalen Öffentlichkeit, die wir leider z.Zt. nicht gewährleisten können und dürfen.

Ein neuer Termin für eine Einwohnerversammlung wird, sobald es die Situation erlaubt, bekannt gegeben.

Euer
Ortsgemeinderat u. Ortsbürgermeister

Absage der Flurreinigung Gemarkung Fiersbach am 10.04.2021

Liebe Fiersbacherinnen und Fiersbacher,

Leider ist es auf Grund der anhaltenden Pandemielage und der notwendigen Auflagen der gültigen Allgemeinverfügung für den Kreis Altenkirchen nicht möglich, die angekündigte

Flurreinigung am 10.04.2021 durchzuführen. Es ist beabsichtigt, die Flurreinigung im Herbst diesen Jahres nachzuholen.

Euer
Carsten Pauly
Ortsbürgermeister

Sitzung Ortsgemeinderat am 26.02.2021 (Niederschrift)

Auf Grund der anhaltenden Pandemie wurde die Sitzung erneut im Schützenhaus in Hirz-Maulsbach durchgeführt.

Im ersten Tagesordnungspunkt wurde der Erlass einer Haushaltssatzung mit Haushaltsplan für die Haushaltsjahre 2021 und 2022 für den Zweckverband Friedhof Mehren beschlossen.

Die Anschaffung eines Rasentraktors mit Anbauteilen war dann der nächste Punkt auf der Tagesordnung. Nach Auswertung der vorliegenden Angebote wurde sich für das wirtschaftlichste Angebot der Firma Fischer aus Kroppach entschieden.

Im nächsten Tagesordnungspunkt informierte der Vorsitzende über den Abschluss des Austauschs der Straßenbeleuchtung in der Kriegershofer Str./Retterser Straße sowie über den Einbau von zwei zusätzlichen Straßenleuchten im Bereich Mehrener Str./Ringstraße. Leider musste Carsten Pauly darüber informieren, dass ein im Zuge des Ausbaus Mühlenweg/Ringstraße durch die damals ausführende Firma im Auftrag der EAM Netz GmbH eingebautes Leerrohr an zwei Stellen im Mühlenweg so deformiert ist, dass eine jetzt beabsichtigte Nutzung durch die EAM Netz GmbH nicht möglich ist. Der Mangel wurde durch die damals ausführende Firma anerkannt. Allerdings konnte über die vorgeschlagene Form der Schadensbehebung bisher keine Einigung erzielt werden. In Absprache mit der Verbandsgemeindeverwaltung wurde eine Anwaltskanzlei beauftragt, die Interessen der Ortsgemeinde in dieser Angelegenheit zu vertreten.

Der Breitbandausbau mit Glasfaser in der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld bzw. das Förderprogramm „Graue Flecken“ beschäftigte den Rat in der Folge. Der Vorsitzende informierte detailliert über den geplanten zeitlichen Ablauf und die derzeitigen Planungen zur Finanzierung. Grundsätzlich wurde der Beschluss gefasst, dass sich die Ortsgemeinde am Förderprogramm „Graue Flecken“ beteiligen wird. Über die Form der Finanzierung (Entnahme aus den liquiden Mitteln der Ortsgemeinde, Ratenvereinbarung mit der Verbandsgemeinde, Refinanzierung über Umlage auf die Grundsteuer B von Teilbeträgen bzw. Kombinationen aus genannten Varianten, des z.Zt. in Rede stehenden Eigenanteils, wird zu einem späteren Zeitpunkt entschieden.

Zum „Dorfcheck“ konnte berichtet werden, dass insgesamt 26 Rückläufer im Bürgerbriefkasten eingegangen sind. Am 19.03.2021 wird die Projektgruppe Dorfcheck diese auswerten. Gleichzeitig wird die Projektgruppe mit der Vorbereitung der für den 08.04.2021 weiterhin geplanten Einwohnversammlung beginnen. Die Einladungen dazu, insofern eine Durchführung möglich ist, werden zeitgerecht verteilt.

Im weiteren Verlauf der Sitzung informierte Carsten Pauly über folgende Punkte:

Für den Neubau eines Einfamilienhauses auf dem Grundstück, Flur 15, Flurstück 20/3, Kriegershofer Str. 29 wurde durch den Vorsitzenden das erforderliche Einvernehmen gem. § 36 BauGB hergestellt.

Die Verbandsgemeinderat der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld beabsichtigt, den Erlass einer Gefahrenabwehrverordnung für das gesamte Gebiet der Verbandsgemeinde. Bedingt durch immer mehr auftretenden Sachbeschädigungen, Vandalismus, Konsum von Alkohol und Drogen in der Öffentlichkeit bzw. sich häufender Anzeigen / Beschwerden wegen Verstößen gegen die Art der Hundehaltung, auch in Fiersbach, ist der Erlass einer solchen Verordnung offensichtlich leider notwendig.

Für die Landtagswahl am 14.03.2021 wurde der Wahlvorstand und das vorgesehene Hygienekonzept vorgestellt.

Der Vorsitzende konnte berichten, dass die drei im Außenbereich Fiersbach/Rettersen entlaufenen Rinder gesichert wurden.

In der Gemarkung Fiersbach wurde für die zwischenzeitlich bereits erfolgte Errichtung eines vorläufigen Mobilfunkmast durch die Kreisverwaltung eine Baugenehmigung erteilt.

Der neue Lagerraum der Ortsgemeinde wurde in der Scheune der Fam. Manfred u. Sieglinde Schmidt eingerichtet.

Der Vorsitzende bittet um Unterstützung bei der Prüfung der Darstellung der Homepage auf unterschiedlichen mobilen Endgeräten. Bei festgestellten Mängeln wird um Mitteilung gebeten.

Die Festsetzung der Verbandsgemeinde- und Kreisumlage für die Ortsgemeinde Fiersbach 2020 wurde durch den Vorsitzenden bekannt gegeben.

Die Ortsgemeinde hat einen Vorschlag zur Verbesserung des ÖPNV im Hinblick auf die Möglichkeit einer Busverbindung von Fiersbach bis an den Bahnhof Eitorf unter Einbindung der bestehenden Buslinien an die Fraktionen im Kreistag übergeben.

Der Vorsitzende dankt im Namen der Ortsgemeinde den ehrenamtlichen Helfern für die Reparatur des Unterstandes, das säubern der Straßeneinläufe, die Hilfe bei der Straßenüberflutung im Bereich Retterser Straße. Ein besonderer Dank wurde den beteiligten Musikerinnern für die Weihnachtsmusik am 2. und 4. Advent ausgesprochen.

Anträge auf Gewährung von Zuweisungen des Landes RLP für das Jahr 2022 sind für Anträge Investitionsstock bis zum 15.10.2021 und für die Dorferneuerung bis zum 01.08.2021 bei der Kreisverwaltung einzureichen.

Die Kreisverwaltung hat als kommunale Aufsichtsbehörde die Haushaltssatzung mit Haushaltsplan der Ortsgemeinde für die Jahre 2021 und 2022 geprüft und keine Bedenken erhoben. Die Veröffentlichung der Haushaltssatzung mit Haushaltsplan erfolgte im Mitteilungsblatt 8. KW 2021.

Der Vorsitzende informierte darüber, dass die Vorstandssitzung bzw. die Mitgliederversammlung des Fördervereins erst dann stattfinden kann, wenn die geltenden Verordnungen dies zulassen.

.Die Planungen für das Jahr 2021 sind weiterhin schwierig, werden aber trotzdem durch die Ortsgemeinde fortgeschrieben:

14.03.2021:                    Landtagswahl RLP

19.03.2021:                    Treffen AG Dorfcheck

20.03.2021:                    Schließung des Astplatzes

20.03.2021:                    09:30 Uhr: Arbeitsdienst der Ortsgemeinde

TBD 08.04.2021:           Einwohnerversammlung Dorfcheck/Dorfmoderation

TBD 30.04.2021:           Maifeier / Dorffest…

17.05.2021:                     nächste Gemeinderatsitzung

TBD                                 Seniorenkaffee im Dorfstübchen

TBD                                 Dorfausflug Kinder

TBD                                 Dorfausflug Erwachsene

26.09.2021:                    Termin Bundestagswahl

TBD                                 Erntedankfest

TBD                                 St. Martin

28.11.2021:                     1. Advent – Schmücken Weihnachtsbaum

Falls keine Veranstaltungen durchgeführt werden können, werden entsprechende Alternativen durch die Mitglieder des Gemeinderates angedacht.

Die Fragen der Bürgerinnen und Bürger wurden in der Einwohnerfragestunde umfassend beantwortet.

Euer

Carsten Pauly

Ortsbürgermeister

Sitzung Ortsgemeinderat 01.12.2020 (Bericht)

Auf Grund der anhaltenden Pandemie wurde die Sitzung erneut im Schützenhaus in Hirz-Maulsbach durchgeführt.

Im ersten Tagesordnungspunkt wurde der Erlass einer Haushaltssatzung mit Haushaltsplan für die Haushaltsjahre 2021 und 2022 beschlossen. Der Haushaltsplan für beide Jahre ist von der Absicht geprägt, den Haushalt der Ortsgemeinde konsolidiert zu gestalten. Herr Marhöfer von der Verbandsgemeinde erläuterte ausführlich die Haushaltsplanung für die nächsten beiden Jahre schaffte somit die notwendige Transparenz für die Beschlussfassung.

Im nächsten Tagesordnungspunkt wurde eine Satzung über die Nutzung der gemeindlichen Feld- und Waldwege beschlossen. Neben der Nutzung für landwirtschaftliche/forstwirtschaftliche Zwecke ist die Nutzung auch Fußgängern, Fahrradfahrern, Rollstuhlfahrern, Reitern und Pferdefuhrwerken auf der Grundlage des Landesnaturschutzgesetzes gestattet.

Als Punkt 3 und 4 der Tagesordnung stimmte der Ortsgemeinderat der Änderung der Friedhofssatzung sowie der Friedhofsgebührensatzung zu. Der Vorsitzende erläuterte hier die Gründe für die Änderungen. Darüber hinaus führte er hier zu den beabsichtigten Investitionen in den nächsten Jahren aus.

Der „Dorfcheck“ bzw. das Projekt „Unser Fiersbach“, wurde mit Verteilung der Flyer und eines Jahreskalender mit Motiven aus der Ortsgemeinde als Überraschung und Motivation zur Teilnahme gestartet. Die positive Resonanz an den Haustüren stimmt die Organisatoren zuversichtlich. Alle Fiersbacherinnen und Fiersbacher aller Altersgruppen sind nunmehr aufgefordert, Kritik, Lob, Wünsche, Utopien aufzuschreiben. Es wird darum gebeten, die Zettel bis zum 28. Februar 2021 im Bürgerbriefkasten an der Infotafel am Dorfplatz einzureichen. Der Ortsgemeinderat, der Ortsbürgermeister und Frau Sissi Jung von der Verbandsgemeindeverwaltung freuen sich schon auf die zahlreichen Rückmeldungen. Diese werden wir dann gemeinsam (hoffentlich) am 08. April 2021 im Rahmen einer Einwohnerversammlung erörtern.

Im weiteren Verlauf der Sitzung informierte Carsten Pauly über folgende Punkte:

– Gräben entlang der Wirtschaftswege wurden, dort wo es notwendig war, geöffnet.

– Wie bereits an dieser Stelle berichtet, war St. Martin in diesem Jahr ein wenig anders. Dank der Vorbereitung durch die Fam. Hooß u. Enders, der Darstellung des St. Martin durch Janine Grulke und durch die Aktion „Fiersbach leuchtet“ auf Initiative von Kerstin Fischer, war es für alle ein anderes, aber trotzdem schönes Event.

– Der Vorsitzende dankte Familie Schmidt für die Spende des Weihnachtsbaumes am Dorfplatz, der durch Dieter Kurtseifer, Heidi Kählitz und Achim Boot festlich geschmückt wurde.

– Bei der Prüfung der Spielgeräte/Tore am Bolzplatz wurde durch ein Ingenieurbüro die Standfestigkeit der Tore bemängelt. Der erste Beigeordnete Burkhard Asbach sagte zu, entsprechend Abhilfe zu schaffen. Die gleichfalls bemängelte Rutsche wird zeitnah ausgebaut.

– Widerholt musste der Vorsitzende über entlaufene Rinder in der Gemarkung Fiersbach berichten. Leider konnten diese bis zum Sitzungstermin durch den Halter nicht gesichert werden. Das Kreisveterinäramt sowie das Ordnungsamt der Verbandsgemeinde haben entsprechend der jeweiligen Aufgabenzuordnung Maßnahmen ergriffen. Es wird darum gebeten, Sichtungen der Tiere dem Ordnungsamt und dem Kreisveterinäramt mitzuteilen. Bei unmittelbarer Gefahr ist die Polizei in Altenkirchen zu verständigen.

– Der Austausch bzw. die Ergänzung der Straßenbeleuchtung in der Kriegershofer- und Retterser Str. konnte abgeschlossen werden. Der Einbau der zwei zusätzlichen Laternen im Bereich der Mehrener- und. Ringstraße wurde zeitnah angekündigt. Eine Schlussrechnung für die Maßnahmen liegt noch nicht vor. Die Abrechnung der umzulegenden Kosten im Rahmen der Satzung zur Erhebung von Wiederkehrenden Beiträgen auf die Grundstückseigentümer erfolgt im Jahr 2023. Der Vorsitzende berichtete im Zusammenhang mit dem Abbau der Oberleitungen von Problemen bei der Anbindung der Leitungen im Bereich Mühlenweg, die aber im Verantwortungsbereich der ausführenden Firmen liegen.

Auch wenn es derzeit schwierig ist, Termine für die kommenden Monate festzulegen, wurden folgende Planungen / Termine besprochen:

(beabsichtigte) Termine:

26.02.2021: Nächste Sitzung Ortsgemeinderat

14.03.2021: Landtagswahl RLP

20.03.2021: Schließung des Astplatzes

20.03.2021: Arbeitsdienst der Ortsgemeinde

08.04.2021: Einwohnerversammlung Dorfcheck „Unser Fiersbach“

30.04.2021: Maifeier / Dorffest

Termine für den Seniorenkaffee

im Dorfstübchen, die Dorfausflüge der Kinder bzw.

Erwachsenen, Flurreinigung, St. Martin können auf Grund der derzeitigen

Pandemielage erst zu einem späteren Zeitpunkt festgelegt werden.

Der Vorsitzende und der Ortsgemeinderat sind davon überzeugt, dass Wir bis

dahin uns weiterhin Gegenseitig unterstützen, damit wir bald wieder wie gewohnt

und hoffentlich Gesund zusammenkommen dürfen.

Die Fragen der Bürgerinnen und Bürger wurden in der Einwohnerfragestunde

umfassend beantwortet.

 

Carsten Pauly

Ortsbürgermeister